Qualitätskriterien - Rundholzeinkauf

Bei der Karl Streit GmbH & Co. KG werden überwiegend Fichten und Tannenhölzer verarbeitet. Auf speziellen Kundenwunsch werden auch Kiefer und Douglasie mit in das Sortiment aufgenommen. Wir beziehen Langholz und Kurzholz mit einem Zopfdurchmesser von 15 o.R. bis 65 Zentimetern in einem B/C Mischsortiment. Weitere Kriterien für das von uns eingekaufte Rundholz sind Nachhaltigkeit und die Zertifizierung nach FSC® oder PEFCTM.
Unter Nachhaltigkeit ist das in der Forstwirtschaft entwickelte Prinzip der Bewirtschaftung zu verstehen, demnach nur so viel Holz einschlagen wie nachwachsen kann. Dieser Nachhaltigkeitsgrundsatz ist im Landes-waldgesetz verankert. Auch wir orientieren uns am Konzept der Nachhaltigkeit, indem wir die Herkunft des eingekauften Rundholzes überprüfen und ggf. auch kritisch hinterfragen. So leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Natur und der zukünftigen Sicherstellung der Rundholzressourcen.
PEFCTM (Programs of the Endorsement of Forest Certification Schemes) und FSC® (Forest Stewardship Council) als globale Organisationen beschäftigen sich ebenfalls aktiv mit dem Schutz unserer Wälder. Somit zeigen FSC®- und PEFCTM- zertifizierte Unternehmen wie die Karl Streit GmbH & Co. KG aktiv Verantwortung für den Erhalt unserer Wälder. Unsere Kunden können daher sicher sein, dass mit einem FSC® oder PEFCTM- Zertifikat versehenes Schnittholz aus Rundholz nachhaltiger Forstbewirtschaftung hergestellt wurde.